Einführung | Die Mendelssohns | Wissenschaft | Ausstellung | Veranstaltungen | Projekte | Mendelssohn-Gesellschaft | Kontakt | Downloads | Impressum | Übersicht | mendelssohn.berlin

Startseite deutsch .  englisch
Aktuelles | Vergangenes | Heiraten | Bilder zu Veranstaltungen
Großväter erzählen aus dem kommenden Krieg. Bazon Brock zu Gast in der Remise. Im Mai 2009
Aktuelle Veranstaltungen
in der Mendelssohn-Remise
im Rahmen der Ausstellung "Die Mendelssohns in der Jägerstrasse"

10117  Berlin,  Jägerstraße 51 - zwischen Gendarmenmarkt und U-Bhf. Hausvogteiplatz -
Voranmeldung:
Tel: 030-817 047 26 (tägl. 12 - 18 Uhr)
Fax: 030-817 047 27
E-Mail: reservierung[at]mendelssohn-remise.de
Hier können Sie alle aktuellen Veranstaltungen herunterladen.
Bitte beachten Sie auch unseren aktuellen Newsletter.
02.11.2017 16:30 Donnerstag
Teestunde Salon K. Lesung von Blanche Kommerell
"Oh, wären mir Flügel gewachsen". Texte von Selma Meerbaum-Eisinger und Ruth Rosenfeld. Mit Studierenden der Universität Witten / Herdecke und Tilmann Dehnhard (Flöten).

Eintritt frei.
03.11.2017 14:00 Freitag
Führung durch die Ausstellung "Die Mendelssohns in der Jägerstraße", Schwerpunktthema "Die Bankiers von Mendelssohn & Co."
Mit Eva Ghosh. Dauer: ca. 1 Stunde.

Eintritt: 5 €
Anmeldung: reservierung@mendelssohn-remise.de, Fon: 030-817047-26, Fax: 030-817047-27.
05.11.2017 19:30 Sonntag
Gastkonzert der Jüdischen Kulturtage 2017
Ilja Richter singt Georg Kreissler. Am Flügel: Sherri Jones.

Tickets: 20 €, erm. 12 € unter www.juedische-kulturtage.org
06.11.2017 18:00 Montag
Fünf Buchvorstellungen
1) Roland Schmidt-Hensel (Hrsg.): Mendelssohn-Studien Bd. 20 (Wehrhahn);
2) Beatrix Borchard: Pauline Viardot-Garcia. Fülle des Lebens (Böhlau);
3) Martina Bick: Jüdische Miniatur Bd. 202 "Musikerinnen in der Familie Mendelssohn" (Hentrich & Hentrich);
4) Hanspeter Frey: Familie Moses Mendelssohn. Das Lexikon;
5) Uta Wald (Edititionsleiterin): Felix Mendelssohn Bartholdy: Sämtliche Briefe in 12 Bd. Letzter Band: Februar 1847 bis November 1847 / Gesamtregister Bd. 1 ? 12 (Bärenreiter)

Anmeldung: reservierung@mendelssohn-remise.de, Fon: 030-817047-26, Fax: 030-817047-27.
10.11.2017 18:00 Freitag
50 Jahre Mendelssohn-Gesellschaft: "Geh! Aber sei mein Freund" - Film- und Literaturfestival
18:00 Uhr Festivaleröffnung und Einführung zum Film: Cornelie von Bismarck und Thomas Lackmann, stellv. Vorsitzende der Mendelssohn-Gesellschaft.
18:15 Uhr Auf der Suche nach Herrn Moses. Dokumentarfilm, Regie: Tamara Wyss, D 1990, 60`.
19:30 Uhr Lion Feuchtwanger: "Jud Süss", Roman, 1925. Lesung: Ilja Richter.
20 :15 Uhr Jew Süss / Power Spielfilm, Regie: Lothar Mendes, GB 1935, 108`. Erstaufführung mit deutschen UT. Einführung zum Film: Heike Klapdor.
22:15 Uhr Empfang.

In Kooperation mit den Jüdischen Kulturtagen 2017, unterstützt von der Ursula Lachnit-Fixson Stif-tung.

Film-Vorstellung: Ticket 5 €; Tagesticket: 10 €; Festivalpaß: 20 €.
Anmeldung: reservierung@mendelssohn-remise.de, Fon: 030-817047-26, Fax: 030-817047-27.

11.11.2017 13:30 Samstag
50 Jahre Mendelssohn-Gesellschaft: "Geh! Aber sei mein Freund" - Film- und Literaturfestival
13:30 Uhr Moritz Daniel Oppenheim. The First Jewish Painter. Dokumentarfilm, Regie: Isabel Gathof, D 2017, 72`. Anschließend: Isabel Gathof im Gespräch mit Christina Tilmann
16:00 Uhr A Midsummer Night`s Dream Regie: Max Reinhardt / William Dieterle, Musik: F. Mendelssohn Bartholdy, USA 1935, 132`, OmU
19:00 Uhr Nathan der Weise Stummfilm, Regie: Manfred Noa, D 1922, 123`. Einführung zum Film: Heike Klapdor

In Kooperation mit den Jüdischen Kulturtagen 2017, unterstützt von der Ursula Lachnit-Fixson Stiftung.

Film-Vorstellung: Ticket 5 €; Tagesticket: 10 €; Festivalpaß: 20 €.
Anmeldung: reservierung@mendelssohn-remise.de, Fon: 030-817047-26, Fax: 030-817047-27.
12.11.2017 13:30 Sonntag
50 Jahre Mendelssohn-Gesellschaft: "Geh! Aber sei mein Freund" - Film- und Literaturfestival
13:30 Uhr Das Tagebuch der Hochzeitsreise Regie: Andre Vallana, CH 2010, 60`
15:00 Uhr Wilhelm Speyer: "Das Glück der Andernachs": Roman, 1947. Lesung: Eleonore Weisgerber, mit begleitenden Kommentaren von Wolfgang Jacobsen
16:00 Uhr Freunde in Preußen, oder ob ein edler Jude etwas Unwahrscheinliches sei.
Fernsehfilm, Regie: Rolf Busch, DDR / BRD 1981, 95`. Einführung: Thomas Lackmann
18:00 Uhr "Die Mendelssohn-Villa des Hofarchitekten Ernst von Ihne im Grunewald als Film-Kulisse". Vortrag: Sebastian Panwitz
19:30 Uhr Black Hand / Blutrache in New York.Spielfilm. Regie: Richard Thorpe. USA 1950. Mit Eleonora von Mendelssohn. 91`54` (ungekürzte deutsch synchronisierte Fassung mit Szenen aus OV).

In Kooperation mit den Jüdischen Kulturtagen 2017, unterstützt von der Ursula Lachnit-Fixson Stiftung.

Film-Vorstellung: Ticket 5 €; Tagesticket: 10 €; Festivalpaß: 20 €.
Anmeldung: reservierung@mendelssohn-remise.de, Fon: 030-817047-26, Fax: 030-817047-27.
16.11.2017 16:30 Donnerstag
Teestunde Soirée: Posaunen-Ensemble Trombonata
Bläsermusik der Romantik und der Moderne.

Eintritt frei.
Anmeldung: reservierung@mendelssohn-remise.de, Fon: 030-817047-26, Fax: 030-817047-27.
18.11.2017 19:30 Samstag
Reihe "Duo Plus" - Gastkonzert und CD-Präsentation
Das Duo Ingolfsson-Stoupel spielt Werke aus seiner neuesten CD (Ravel, Poulenc, Ferroud) sowie Ludwig van Beethovens Sonate c-Moll für Klavier und Violine op. 30 Nr. 2.

Eintritt: 15 €, erm. 10 €.
Anmeldung: reservierung@mendelssohn-remise.de, Fon: 030-817047-26, Fax: 030-817047-27.
20.11.2017 17:00 Montag
"Die anderen Mendelssohns"
Comiczeichnerin Elke Renate Steiner spricht zu ihren Büchern über Dorothea Schlegel, Arnold Men-delssohn und Karl Mendelssohn Bartholdy. Mit Präsentation von Originalzeichnungen und Signier-stunde.

Eintritt frei.
20.11.2017 20:00 Montag
"Bürgerschaftliches Engagement: Element einer modernen Gesellschaft mit Tradition"
Vortrag von Dr. Rupert Graf Strachwitz (Direktor des Maecenata Instituts für Philanthropie und Zivilgesellschaft) zum 200. Geburtstag des rebellischen Arztes Arnold Mendelssohn d.Ä. (1817 - 1854). Elzbieta Sternlicht spielt Klaviermusik von Arnold Mendelssohn d.J. (1855 - 1933).

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Maecenata Institut.

Eintritt frei
06.12.2017 19:00 Mittwoch
Werkstatt Lektion
Dr. Antonio Formaro (Buenos Aires) präsentiert seine Dissertationsthesen zur Interpretation des Klavierwerks von Felix Mendelssohn Bartholdy.

Eintritt frei
07.12.2017 16:30 Donnerstag
Teestunde Soirée: "Fröhlich soll mein Herze springen"
Advents- und Weihnachtsstücke in alten bis zeitgenössischen Bearbeitungen. Trio 2Achtundachtzig - Musik für 2 Stimmen und 88 Tasten: Caroline Seibt und Anne-Sophie Balg, Sopran; Marina Mitrovski, Klavier.

Eintritt frei.
11.12.2017 18:00 Montag
"Die Mendelssohns und Alexander von Humboldt in Berlin"
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Einstein-Saal, Jägerstr. 22 / 23, 10117 Berlin
Vortrag von Thomas Lackmann und Ingo Schwarz.

Kooperation der Mendelssohn-Gesellschaft mit dem "Projekt Alexander von Humboldt auf Reisen. Wissenschaft aus der Bewegung" der BBAW.

Eintritt frei.
Anmeldung erforderlich unter www.bbaw.de/mendelssohn
12.12.2017 19:00 Dienstag
"Behüte uns der Himmel vor solche Beschützer"
Miss Lilla und die Berliner Salons. Vortrag von Hannah Lotte Lund zum 175. Todestag Lea Mendels-sohn Bartholdys, geb. Salomon.

Eintritt frei
18.12.2017 10:00 Montag
8. Berliner Klavierwettbewerb der Renate Schorler-Stiftung "zur Förderung junger begabter Pianisten und dem Klavierwerk Felix Mendelssohn Bartholdys verpflichtet", 1. Wertungsrunde
Studiosaal der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Charlottenstr. 55, 10117 Berlin
Veranstaltung der HfM Hanns Eisler Berlin in Kooperation mit der Veranstaltungsreihe "50 Jahre Mendelssohn-Gesellschaft".

Eintritt frei
18.12.2017 14:00 Montag
8. Berliner Klavierwettbewerb der Renate Schorler-Stiftung "zur Förderung junger begabter Pianisten und dem Klavierwerk Felix Mendelssohn Bartholdys verpflichtet", 1. Wertungsrunde
Studiosaal der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Charlottenstr. 55, 10117 Berlin
Veranstaltung der HfM Hanns Eisler Berlin in Kooperation mit der Veranstaltungsreihe "50 Jahre Mendelssohn-Gesellschaft".

Eintritt frei
20.12.2017 10:00 Mittwoch
8. Berliner Klavierwettbewerb der Renate Schorler-Stiftung "zur Förderung junger begabter Pianisten und dem Klavierwerk Felix Mendelssohn Bartholdys verpflichtet", 2. Wertungsrunde
Studiosaal der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Charlottenstr. 55, 10117 Berlin
Veranstaltung der HfM Hanns Eisler Berlin in Kooperation mit der Veranstaltungsreihe "50 Jahre Mendelssohn-Gesellschaft".

Eintritt frei
20.12.2017 14:00 Mittwoch
8. Berliner Klavierwettbewerb der Renate Schorler-Stiftung "zur Förderung junger begabter Pianisten und dem Klavierwerk Felix Mendelssohn Bartholdys verpflichtet", 2. Wertungsrunde
Studiosaal der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Charlottenstr. 55, 10117 Berlin
Veranstaltung der HfM Hanns Eisler Berlin in Kooperation mit der Veranstaltungsreihe "50 Jahre Mendelssohn-Gesellschaft".

Eintritt frei
21.12.2017 10:00 Donnerstag
8. Berliner Klavierwettbewerb der Renate Schorler-Stiftung "zur Förderung junger begabter Pianisten und dem Klavierwerk Felix Mendelssohn Bartholdys verpflichtet", Finalrunde
Studiosaal der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Charlottenstr. 55, 10117 Berlin
Veranstaltung der HfM Hanns Eisler Berlin in Kooperation mit der Veranstaltungsreihe "50 Jahre Mendelssohn-Gesellschaft".

Eintritt frei
21.12.2017 14:00 Donnerstag
8. Berliner Klavierwettbewerb der Renate Schorler-Stiftung "zur Förderung junger begabter Pianisten und dem Klavierwerk Felix Mendelssohn Bartholdys verpflichtet", Finalrunde
Studiosaal der Hochschule für Musik Hanns Eisler, Charlottenstr. 55, 10117 Berlin
Veranstaltung der HfM Hanns Eisler Berlin in Kooperation mit der Veranstaltungsreihe "50 Jahre Mendelssohn-Gesellschaft".

Eintritt frei
21.12.2017 16:30 Donnerstag
Teestunde Salon K. Lesung von Blanche Kommerell
"Der Tannenbaum", das Märchen von Hans Christian Andersen, und andere Geschichten vor Weih-nachten. Mit Christian Steyer ( Klavier).

Eintritt frei.
31.12.2017 20:00 Sonntag
Silvester mit Fanny Hensels "Das Jahr" und Erich Kästners "Die 13 Monate"
Am Flügel: Silvia Patru und Matt Rubenstein. Lesung: Thomas Lackmann und Marlene Weller.

Eintritt: 17 €
Anmeldung: reservierung@mendelssohn-remise.de, Fon: 030-817047-26, Fax: 030-817047-27.
04.01.2018 13:00 Donnerstag
10 Jahre "Klassik um Eins" (I): Auftakt-Konzert
Zehn Mittagskonzerte der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Kooperation mit der Mendels-sohn-Gesellschaft vom 4. Januar bis 8. März - Dauer: 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, Besucher werden am Konzertende um Spenden für die Mendelssohn-Remise und das Klassik-um-Eins-Stipendium der HfM Hanns Eisler gebeten.
11.01.2018 13:00 Donnerstag
10 Jahre "Klassik um Eins" (II)
Leitung und Moderation: Prof. Birgitta Wollenweber.
Zehn Mittagskonzerte der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Kooperation mit der Mendels-sohn-Gesellschaft vom 4. Januar bis 8. März - Dauer: 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, Besucher werden am Konzertende um Spenden für die Mendelssohn-Remise und das Klassik-um-Eins-Stipendium der HfM Hanns Eisler gebeten.
15.01.2018 19:00 Montag
Festliches Benefizkonzert "50 Jahre Mendelssohn-Gesellschaft" mit Daniel Hope (Violine)
Kleiner Saal Konzerthaus am Gendarmenmarkt
18.01.2018 13:00 Donnerstag
10 Jahre "Klassik um Eins" (III): Sängerinnen und Sänger der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy
Leitung: Alexander Fleischer; Moderation: Prof. Birgitta Wollenweber.
Zehn Mittagskonzerte der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Kooperation mit der Mendels-sohn-Gesellschaft vom 4. Januar bis 8. März - Dauer: 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, Besucher werden am Konzertende um Spenden für die Mendelssohn-Remise und das Klassik-um-Eins-Stipendium der HfM Hanns Eisler gebeten.
21.01.2018 10:00 Sonntag
Moses Mendelssohn-Symposium: "Bestimmung des Menschen" / "Bilder des Juden von Berlin"
Mit Gideon Freudenthal, Tel Aviv (Über Mendelssohns Haltung zu religiösen Fanatismus), Grit Schorch, Bayreuth (Über Mendelssohns Sprachpolitik), Ursula Goldenbaum, Atlanta (Über Mendelssohns Begriff der Vollkommenheit), Grazyna Jurevicz, Frankfurt / M. (Zur "Bestimmung des Menschen"), Dominique Bourel, Paris (Zum Korrespondenz-Netzwerk Mendelssohns), Adam Sutcliffe, London (Fashioning of Jewish Philosophical Heroism), Inka Bertz, Berlin (Bildliche Darstellungen Moses Mendelssohns in Berlin), Mona Körte, Berlin (Über die literarischen Portraits Mendelssohns), Christoph Schulte, Potsdam (Mendelssohn und das Bilderverbot), Ute Pott / Reimar F. Lacher, Gleimhaus Halberstadt (Portrait als Visualisierung der Freunde für die Freunde) - angefragt.

Veranstaltet vom Jüdischen Museum Berlin, der Mendelssohn-Gesellschaft und dem Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft der Universität Potsdam.
Gefördert durch die Hermann-Reemtsma-Stiftung und die Stiftung Preußische Seehandlung und das Research Center Sanssouci.
21.01.2018 19:00 Sonntag
Konzert "Was ist der Mensch?" zum Moses Mendelssohn-Symposium im Tieranatomischen Theater der Charité
im Tieranatomischen Theater der Charité, Philippstraße 12/13, 10115 Berlin
Fanny Hensel: Hiob-Kantate; Felix Mendelssohn-Bartholdy: Psalm 22; Mendelssohns Übersetzung von Psalm 8, vertont für Doppelchor von Andreas Romberg, 1820; Ouvertüren-Fragment Felix Mendelssohns für das Vaudeville "L`homme automate" (1821), Szene aus der deutschen Übersetzung "Der mechanische Trompeter"; Rede des Golem (II. Akt) aus der Oper "Der Golem" von Eugene d`Albert (1926); Arnold Mendelssohn: "Die Seligpreisungen", Kantate mit Chor und Streichquartett (UA 1933); William Shakespeare / Galt Mac Dermot: "What a piece of work is man" (aus ?Hair?, 1968). Mit Carsten Albrecht (Ltg.), der Capella Vocale Berlin u.a.

Gefördert durch die Humboldt-Universität zu Berlin.

Eintritt: 16 €.
Anmeldung: reservierung@mendelssohn-remise.de, Fon: 030-817047-26, Fax: 030-817047-27.
22.01.2018 10:00 Montag
Moses Mendelssohn-Symposium: "Bestimmung des Menschen" / "Bilder des Juden von Berlin"
Mit Gideon Freudenthal, Tel Aviv (Über Mendelssohns Haltung zu religiösen Fanatismus), Grit Schorch, Bayreuth (Über Mendelssohns Sprachpolitik), Ursula Goldenbaum, Atlanta (Über Mendelssohns Begriff der Vollkommenheit), Grazyna Jurevicz, Frankfurt / M. (Zur "Bestimmung des Menschen"), Dominique Bourel, Paris (Zum Korrespondenz-Netzwerk Mendelssohns), Adam Sutcliffe, London (Fashioning of Jewish Philosophical Heroism), Inka Bertz, Berlin (Bildliche Darstellungen Moses Mendelssohns in Berlin), Mona Körte, Berlin (Über die literarischen Portraits Mendelssohns), Christoph Schulte, Potsdam (Mendelssohn und das Bilderverbot), Ute Pott / Reimar F. Lacher, Gleimhaus Halberstadt (Portrait als Visualisierung der Freunde für die Freunde) - angefragt.

Veranstaltet vom Jüdischen Museum Berlin, der Mendelssohn-Gesellschaft und dem Institut für Jüdische Studien und Religionswissenschaft der Universität Potsdam.
Gefördert durch die Hermann-Reemtsma-Stiftung und die Stiftung Preußische Seehandlung und das Research Center Sanssouci.
25.01.2018 13:00 Donnerstag
10 Jahre "Klassik um Eins" (IV)
Leitung und Moderation: Prof. Birgitta Wollenweber.
Zehn Mittagskonzerte der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Kooperation mit der Mendels-sohn-Gesellschaft vom 4. Januar bis 8. März - Dauer: 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, Besucher werden am Konzertende um Spenden für die Mendelssohn-Remise und das Klassik-um-Eins-Stipendium der HfM Hanns Eisler gebeten.
29.01.2018 19:00 Montag
Die Frauen sind an allem schuld. Brendel / Dorothea Mendelssohn-Veit-Schlegel, die Salons und die jüdische Geschichte.
Vortrag: Stefanie Schüler-Springorum (Zentrum für Antisemitismusforschung). Sowie Präsentation der großen frühromantischen Dokumenten-Sammlung Hans-Joachim Dopfer aus dem Nachlaß Dorothea Schlegels und Philipp Veits. Mit Norbert Suhr und Sebastian Panwitz.

Eintritt frei.
01.02.2018 13:00 Donnerstag
10 Jahre "Klassik um Eins" (V): Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett Es-Dur, op. 20. Mit Claudio Bohorquez und Stephan Picard
Leitung und Moderation: Prof. Birgitta Wollenweber
Zehn Mittagskonzerte der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Kooperation mit der Mendels-sohn-Gesellschaft vom 4. Januar bis 8. März - Dauer: 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, Besucher werden am Konzertende um Spenden für die Mendelssohn-Remise und das Klassik-um-Eins-Stipendium der HfM Hanns Eisler gebeten.
02.02.2018 19:00 Freitag
Preisträgerkonzert des 8. Berliner Klavierwettbewerbs der Renate Schorler-Stiftung "zur Förderung junger begabter Pianisten und dem Klavierwerk Felix Mendelssohn Bartholdys verpflichtet"
Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin, Neuer Marstall, Krönungskutschensaal, , Schloßplatz 7, 10178 Berlin.

Eintritt: 4 €
Anmeldung: reservierung@mendelssohn-remise.de, Fon: 030-817047-26, Fax: 030-817047-27.

03.02.2018 12:00 Samstag
Präsentation der modernisierten, erweiterten Ausstellung "Die Mendelssohns in der Jägerstraße"
Mit Unterstützung der LOTTO Stiftung Berlin und der Hermann Reemtsma-Stiftung.

Eintritt frei
03.02.2018 17:00 Samstag
Die schönsten Lieder, Duette und Briefe von Felix Mendelssohn Bartholdy
Mit Tobias Berndt (Bariton), Mirella Hagen (Sopran), Alexander Fleischer (Klavier), Thomas Quasthoff (Lesung) .

Eintritt: 15 €
Anmeldung: reservierung@mendelssohn-remise.de, Fon: 030-817047-26, Fax: 030-817047-27.

03.02.2018 20:00 Samstag
Geburtstagskonzert für Felix Mendelssohn Bartholdy: Lieder und Duette von Fanny Hensel, Men-delssohn Bartholdy und Arnold Mendelssohn
Es singen Studenten der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Leitung: Alexander Fleischer. Neuer Marstall, Krönungskutschensaal , Schloßplatz 7, 10178 Berlin.

Eintritt frei.
08.02.2018 13:00 Donnerstag
10 Jahre "Klassik um Eins" (VI)
Leitung und Moderation: Prof. Birgitta Wollenweber
Zehn Mittagskonzerte der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Kooperation mit der Mendels-sohn-Gesellschaft vom 4. Januar bis 8. März - Dauer: 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, Besucher werden am Konzertende um Spenden für die Mendelssohn-Remise und das Klassik-um-Eins-Stipendium der HfM Hanns Eisler gebeten.
15.02.2018 13:00 Donnerstag
10 Jahre "Klassik um Eins" (VII)
Leitung und Moderation: Prof. Birgitta Wollenweber
Zehn Mittagskonzerte der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Kooperation mit der Mendels-sohn-Gesellschaft vom 4. Januar bis 8. März - Dauer: 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, Besucher werden am Konzertende um Spenden für die Mendelssohn-Remise und das Klassik-um-Eins-Stipendium der HfM Hanns Eisler gebeten.
22.02.2018 13:00 Donnerstag
10 Jahre "Klassik um Eins" (VIII)
Leitung und Moderation: Prof. Birgitta Wollenweber
Zehn Mittagskonzerte der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Kooperation mit der Mendels-sohn-Gesellschaft vom 4. Januar bis 8. März - Dauer: 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, Besucher werden am Konzertende um Spenden für die Mendelssohn-Remise und das Klassik-um-Eins-Stipendium der HfM Hanns Eisler gebeten.
01.03.2018 13:00 Donnerstag
10 Jahre "Klassik um Eins" (IX)
Leitung und Moderation: Prof. Birgitta Wollenweber
Zehn Mittagskonzerte der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Kooperation mit der Mendels-sohn-Gesellschaft vom 4. Januar bis 8. März - Dauer: 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, Besucher werden am Konzertende um Spenden für die Mendelssohn-Remise und das Klassik-um-Eins-Stipendium der HfM Hanns Eisler gebeten.
08.03.2018 13:00 Donnerstag
10 Jahre "Klassik um Eins" (X)
Leitung und Moderation: Prof. Birgitta Wollenweber
Zehn Mittagskonzerte der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Kooperation mit der Mendels-sohn-Gesellschaft vom 4. Januar bis 8. März - Dauer: 45 Minuten.

Der Eintritt ist frei, Besucher werden am Konzertende um Spenden für die Mendelssohn-Remise und das Klassik-um-Eins-Stipendium der HfM Hanns Eisler gebeten.